Bundesjugendspiele an der Mittelschule

„Höher, weiter, schneller“. Bei den Bundesjugendspielen an der Mittelschule Bad Neustadt wurden teilweise sehr gute Ergebnisse  erzielt. Im Bereich Sprint zeigten vor allem die jüngeren Schülerinnen und Schüler hervorragende  Leistungen, wie Sportlehrer und Hauptorganisator Klemens Enders erfreut berichten konnte. So liefen Melina Seufert mit 7,8 Sekunden, sowie Marius Karsten mit 7,4 Sekunden und Maxim Hensel 7,5 Sekunden auf der 50 Meter Sprintstrecke die schnellsten Zeiten. Mit den  besten Gesamtergebnissen in den drei Disziplinen Wurf, Sprung und Lauf warteten Jessica Krisam aus der Klasse 8b (1397 Punkte) und Julian Kaiser (1410 Punkte) aus der 8dM auf. Insgesamt wurden 14 Ehrenurkunden bei den männlichen Schülern und 13 bei den weiblichen vergeben – im Vergleich zu den Vorjahren ist dies eine Verschlechterung. Enders bedauerte zudem, dass von den 300 gemeldeten Teilnehmern sich nur244 aktiv an den Wettkämpfen beteiligten. „Die krankheitsbedingten Ausfälle sind am Tag des Sportfestes immer deutlich höher“. 

Bestenliste

Mädchen:

1. Jessica Krisam 8b, 1397 Punkte; 2. Jana Werschez, 7b, 1261 Punkte; 3. Marie Seufert, 6a, 1082 Punkte;  4. Jessica Letscher, 5b, 1005 Punkte; 5.  Melina Seufert, 6b, 1072 Punkte.

Jungen:

1. Julian Kaiser, 8dM, 1410 Punkte; 2. Marius Karsten, 6cG, 1112 Punkte; 3.; 3. Marvin Fick, 8dM, 1255 Punkte; 4. Lukas Karsten, 6cG, 1077 Punkte;  5. Luca Buhl, 8dM, 1220 Punkte.