Der Weihnachtsbaum ist eine Augenweide

„Der Baum ist eine echte Augenweide“, schwärmten Thorn Plöger, Geschäftsführer der Rhön GmbH und seine Abteilungsleiterin Anja Schuchert gleichermaßen. „Auch wenn es draußen dunkel und nur unser Foyer beleuchtet ist, ist das ein herrlicher Anblick“. Viel Lob gab es daher für die Klassen 7cM und 8cM der Mittelschule Bad Neustadt, die für den Schmuck zuständig waren. In diesem Jahr zieren gebackene Lebkuchenfiguren und traditionell rote Sterne, sowie Gipsanhänger die drei Meter hohe Nordmanntanne, die Besucher werden gleich nach Eintritt von einem wunderbaren Duft empfangen. Auch der Josef Demar, Stellvertreter des Landrats, zeigte sich begeistert von der Aktion der Schule und hob damit die Verbundenheit mit dem Landkreis hervor. „Weihnachten ist das Fest der Liebe und der Geschenke“, sagte er zu den anwesenden Schülern. „Mit Eurer Mithilfe kann dieses schon so lange erfolgreiche  Weihnachtsprojekt fortgeführt werden. Ich finde es prima, dass ihr in unserem reichen Land auch an die denkt, die wenig oder gar nichts geschenkt bekommen“. Zum 20. Mal organisiert die Mittelschule unter Federführung von Beratungslehrer Klaus Schiffmann die Aktion und in jedem Jahr wird der Erlös einem anderen Zweck zur Verfügung gestellt. „Da wir auch an unserer Schule bedürftige Familien haben, wird ihnen ein Teil des Geldes zukommen, die andere Hälfte spenden wir heuer Waisenkindern in Madagaskar“, so der Initiator. Noch für fünf weitere Bäume in öffentlichen Gebäuden in Bad Neustadt (Überlandwerk Rhön, Sparkassenfiliale am Marktplatz, Landratsamt, Triamare und VR Bank Brendlorenzen) haben Klassen der Mittelschule unterschiedlichen Schmuck gebastelt und angehängt. Über Wochen hinweg war man unter fachkundiger Anleitung der Lehrer mit den Arbeiten beschäftigt. In bewährter Zusammenarbeit mit dem Verein Stadtmarketing Bad Neustadt, der die Unkosten für die benötigten Materialien übernimmt, entstanden die unterschiedlichsten Geschenkideen. Viele davon können nun am Wochenende auf dem Weihnachtsmarkt um die Kirche Maria Himmelfahrt erstanden werde. Die Mittelschule ist von Freitagabend bis Sonntag dort mit einem eigenen Stand vertreten und freut sich über regen Zuspruch.

BuZ: Schülerinnen und Schüler stellvertretend für die Klassen 7cM und 8cM mit Klassenleitern Bianca Englisch und  Ralf Streit und Weihnachtsprojekt-Initiator Klaus Schiffmann. Es freuen sich über den Anblick des herrlichen Baumes stellvertretender Landrat Josef Demar, Thorn Plöger und Anja Schuchert von der Rhön GmbH

© Michaela Greier