Fair trade an der Mitteschule Bad Neustadt

Schüler der Klasse 7cM mit der betreuenden Lehrerin Frau Volkheimer

„Fair trade im Pausenverkauf“ hat sich die Klasse 7cM der Mittelschule Bad Neustadt in dieser Woche auf die Fahnen geschrieben und entsprechend selbst gebackenen Kuchen mit Bananen aus fairem Handel verkauft. Die Jugendlichen – auch aus anderen Altersstufen – wurden auf die schweren Arbeits- und Produktionsbedingungen der Bauern in den Ländern Lateinamerikas aufmerksam gemacht. Im fächerübergreifenden Projekt wurde den Schülern die Lebensumstände der Kinder und deren Eltern nähergebracht, das Thema „Verantwortung und Gerechtigkeit in der Welt“ sollte sensibilisieren. Dabei konnte auch der Bezug auf das eigene Konsumverhalten hergestellt werden. Geschockt zeigten sich die Mädchen und Jungen über die menschenunwürdigen Arbeitsverhältnisse der Bananengroßkonzerne und die niedrigen Löhne. „Wir werden unsere Eltern beim Einkaufen nun auf die Lebensmittel aus fairem Handel aufmerksam machen“ meinten sie übereinstimmend. Der Erlös des Pausenverkaufs – in dem alle Produkte rasend schnell über die Theke gingen – geht an das Tierheim Wanningsmühle. 

 

Alles Fair trade? Na klar! Schüler der Fachgruppe Soziales mit Lehrkraft Ingrid Volkheimer beim Pausenverkauf

© (Bild: Michaela Greier)